27.03.2018

wie es weiter geht ...

Liebe Freundinnen und und Freunde des GendaiHaiku,

wir haben die Pause von VerSuch genutzt, um über die Zukunft unseres kleinen Projekts nachzudenken. Herausgekommen ist dabei: Wir wollen weitermachen. Aber anders.

Nicht mehr zwei Herren sollen und wollen Ihre und eure Einsendungen per Mail bewerten und dann festlegen, was hier publiziert wird. Und nicht mehr sollen und wollen sich die hier Publizierenden zurückhalten mit eigenen Texten. Wir wollen und werden uns also zugleich öffnen und anders organisieren.

Viele Überlegungen der letzten Monate drehten sich um die Frage, wie so ein anderes Publikationsprojekt aussehen soll. Am Ende haben wir uns für den technisch einfachsten, weil etabliertesten Weg entschieden. Wissend, dass dieser den ein oder anderen Gendai-Hajin nicht in unsere Gruppe führen wird. Trotzdem haben wir in Facebook unser VerSuch-Labor eröffnet und heute die ersten gendaiaffinen Autorinnen und Autoren eingeladen. Weitere können folgen und sollen folgen.

Diese Facebook-Gruppe ist technisch gesehen von außen nicht zugänglich, ja, nicht einmal sichtbar. Wir werden dort in Ruhe arbeiten, eigene Texte schreiben, fremde Texte besprechen. Regelmäßig wollen wir hier unsere VerSuch-Laborergebnisse vorstellen. Vorerst. Denn das VerSuch-Labor soll leben, wird sich wandeln.

Aber jetzt sei dies erst einmal das Startsignal für alle Einsenderinnen, Einsender und solche, die es werden wollen: Wir nehmen wieder Texte an!

(Bedingungen und Mail-Adresse finden sich rechts am Rand.)

Herzlich
Dietmar und Ralf


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen